Aktuelles

JUNGE FACHKRÄFTE AUS RUSSLAND, TADSCHIKISTAN UND DER UKRAINE AUF EINER FACHREISE DURCH DEUTSCHLAND

am 23.09.2016

Teilnehmer des BMEL geförderten Traineeprogramms von APOLLO e.V. besuchen Unternehmen und Einrichtungen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft, um sich über die Agrarstrukturen und Trends in der Landwirtschaft in Deutschland zu informieren.


Vom 09. bis 17. September fand eine Seminarreise für die Teilnehmer des aktuellen Jahrgangs des APOLLO Traineeprogramms statt. Auf der Fahrt von Halle (Saale) über Braunschweig, Einbeck und Verden nach Bremen und Damme besichtigten junge Fachkräfte aus Russland, der Ukraine und Tadschikistan unterschiedliche Unternehmen und Einrichtungen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft.
Die Möglichkeiten der ökologischen Landwirtschaft als Alternative zur konventionellen Landwirtschaft stand im Mittelpunkt der Seminarreise. In Vorträgen zu nachwachsenden Rohstoffen und Produktion von biobasierten Kunststoffen, sowie bei Besichtigungen von Agrarunternehmen befassten sich junge Fachkräfte mit Herausforderungen und Chancen der erneuerbaren Energiequellen, mit ökologischen Anbaumethoden sowie mit Vermarktungsstrategien von Bioprodukten.
Auf der einwöchigen Seminarreise hat die Trainee-Gruppe das Leibnitz Institut für Agrarforschung IAMO in Halle, das Johann von Thünen Institut in Braunschweig sowie die Unternehmen wie KWS, Masterrind GmbH sowie Grimme Landtechnik und einen Biohof „Amselhof“ bei Halle besucht.

< Voriger Beitrag

zur Übersicht

Nächster Beitrag >