Unsere Projekte

Fortbildung für Fachkräfte


Unser Verein setzt sich seit 1991 für die Fortbildung von Fachkräften in der Landwirtschaft und der ländlichen Entwicklung ein. Dazu werden verschiedene Projekte durchgeführt:

Unser Kerngeschäft sind die Praktikantenprogramme. Das Praktikantenprogramm Russland wird gefördert durch das BMEL Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (60 russische Studenten), das Praktikantenprogramm Belarus/Ukraine vom MLUL - Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (30 ukrainische und belarussische Studenten).
Jedes Jahr kommen insgesamt 90 AgrarstudentInnen nach Deutschland, um hier ein viermonatiges Praktikum auf landwirtschaftlichen Betrieben zu absolvieren. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um kleinere Betriebe. Die Praktikanten arbeiten und leben gemeinsam mit der bäuerlichen Familie auf dem Hof.

Darüber hinaus führen wir Fachexkursionen durch (2015 Westukraine, 2016 Zentral- und Südukraine) oder agieren als Organisationspartner für temporäre Projekte im Bereich Landwirtschaft/ländliche Entwicklung.

Als Teil des Wirtschaftskooperationsprojekts zur Weiterbildung von Fachkräften der Agrar- und Ernährungswirtschaft aus Russland, der Ukraine und Belarus führte APOLLO e.V. von 2011 bis 2016 im Auftrag des BMEL ein internationales Traineeprogramm durch. Es richtete sich an Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft mit Engagement in Osteuropa und bot ihnen die Möglichkeit, Nachwuchskräfte weiterzubilden und als potentielle Mitarbeiter in der Praxis kennenzulernen. Im Rahmen dieses Programmes konnten Firmen aber auch eigene Mitarbeiter aus den Partnerländern in Deutschland fortbilden.

Von 2008 bis 2010 absolvierten außerdem 12 Praktikanten aus dem Oblast Kaliningrad ein Praktikum in Schleswig Holstein.